Möbel Einlagern in Container

Ein Lagercontainer hat Platz für die Möbelstücke einer 140m² Wohnung!

Steht der Umzug an oder wird ein Haus gebaut, so müssen einige sperrige Möbelstücke zwischengelagert werden. Möglichst günstig, um die Kosten im Zaun zu halten. Das Einlagern von Möbeln in Containern bietet sich dafür sehr gut an.
Ein Container ist ein sehr günstiges Lager im Quadratmeterpreis und groß genug für oftmals sperrige Gegenstände wie Couch, Bett oder Sessel.

Was passt in einen Lagercontainer?

Durch seine Größe bietet ein Lagercontainer genug Platz für alles aus der Wohnung. Allerdings brauchen Sie wahrscheinlich weniger Lagerplatz als Sie vermuten. Die Faustformel beim Lagern liegt bei 10-15% Ihrer aktuellen Wohnung.

Die Maßen eines Lagercontainers

Über 1800 Aktenordner,

können eingelagert werden. Stellen Sie Ihre Akten in Regal, falls Sie einmal Ran müssen. Es gehen sogar noch mehr Ordner rein, wenn Sie die Regale auf Rollen haben!


Der komplett (zerlegte) Inhalt einer

140 m²-­Wohnung.

Kaufen Sie für Ihre Schränke Luftpolsterfolie (oder Stretchfolie als günstige alternative), um Sie vor Kratzer bei Transport und Lagerung zu schützen.


Über 450 Umzugskartons

lassen sich sehr gut in einen Container stapeln. Achten Sie dabei, robuste Kartone zu nutzen. Dadurch lassen Sich mehrere schwere Kartons stapeln.


Ein komplettes Auto

oder zwei Smarts! Außerdem bleibt noch etwas Platz für Werkzeuge oder kleinere Maschinen, um auch mal am Auto zu schrauben.


11 bepackte Euro­-Paletten

mit einer Maße von 80 cm x 120 cm passen in einen Lagercontainer hinein. Genug Platz, um auch mal Waren zwischenzulagern.


Kleidung, Matratze, Klavier...

und alles, wofür Sie sonst keinen Platz finden würden. Achten Sie vor allem bei einer längeren Lagerung (mehr als 2 Wochen) Ihre geruchsempfindlichen Gegenstände (Kleidung oder Matratze) luftdicht zu verpacken.

Möbel sauber einlagern

Schützen Sie Ihre Möbel, indem Sie Möbelstücke wie Couch, Schränke und Stühle vor der Einlagerung saubermachen.

Dieser häufig aufwendige Arbeitsschritt wird gerne weggelassen. Wer jedoch seine Möbel mit einem normalen Geruch wieder auslagern möchte, sollte Sie vorher gründlich reinigen. Verwenden Sie bei Holz- oder Plastikmöbeln eine milde Seife und Wasser. Gerade bei guten Holzstücken und insbesondere bei Antiquitäten sollte ein Holzreinigungsmittel (Ölseife) verwendet werden, um die vorhandene Oberfläche des Holzes zu schützen.

Achten Sie darauf, auch Stoffgegenstände wie Sofas oder Sitzkissen mit Stoff- oder Polsterreiniger zu reinigen. Vergewissern Sie sich, dass alles vollständig trocken ist, bevor Sie mit dem Einpacken beginnen.

Polieren Sie alle Metallteile mit einem Poliertuch und Metallreiniger. Dieser Schritt trägt dazu bei, die Bildung von Anlauffarben zu verzögern.

Möbelstücke vor Kondenswasser schützen

Die Container halten zwar jedem Wetter stand, allerdings setzen die Container die Naturgesetze nicht außer Kraft. 

Wenn warme Luft auf eine kalte Oberfläche trifft, entsteht Kondenswasser. Sie kennen das wahrscheinlich von den Fensterscheiben im Badezimmer oder im Auto. Sie schützen sich am einfachsten, in dem Sie Ihre Gegenstände mit einer Decke abdecken und zu den wechselhaften Jahreszeiten einen Luftentfeuchter mit Granulat hineinstellen. Wer regelmäßig an seinem Container ist und diesen häufig öffnet und schließt (durchlüftet), wird sehr wahrscheinlich keine Kondenswasserbildung bemerken.

Lagern bei Store-Anything

Möbel auseinander nehmen und strukturiert einlagern

Vorhin kurz einmal erwähnt, aber auch nicht zu verachten.  Schraube Sie alles auseinander und folieren Sie die Teile am besten mit günstiger Stretchfolie (in jedem Bauhaus günstig zu erwerben. Dadurch gewinnen Sie zum einen mehr Platz in Ihrem Lager, zum anderen können Sie Schränke, Tische, Bücherregale und mehr sicherer in den Transporter packen. Die Wahrscheinlichkeit etwas zu zerkratzen sinkt dadurch enorm. Spiegel sollten mit Luftpolsterfolie umwickelt werden. Die Schrauben, Bolzen, Inbusschlüssel etc. packen Sie am besten in eine gut beschriftete Tüte. 

Das Wichtigste an einem Lager ist es, diesen nicht vollzumachen. Je voller dieser ist, desto größer ist das Risiko Ihre eigenen Sachen zu beschädigen. Bringen Sie immer erst die größten Teile hinein, gefolgt von Ihren Kisten und Boxen und den kleineren Teilen zum Schluss. 

Bei uns haben Sie die Möglichkeit erst alle Sachen aus Ihrem Transporter oder LKW vor Ihren Container zu stellen und danach clever einzulagern.